Schlagwort-Archiv: Freizeit

Jan 26

Onlinekurs für Freizeit, Beruf und mehr

Keine Zeit für Weiterbildung und Ausbildung vor Ort ? Lecturio bietet ein großes Sortiment an verschiedenen Onlinekurse. Dies könnt ihr ganz bequem, von zu Hause aus durchführen.

allgem_erfolgreicherlernen_600x260

 

 

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

Jun 13

Urwaldflair im Nationalpark Hainich

 

Bild © Diana Schmidtbauer

Bild © Diana Schmidtbauer

Ein begehrtes und lohnendes Wanderziel in Thüringen, außer dem weltbekannten Höhenwanderweg Rennsteig, ist das Weltkulturerbe der UNESCO, der Nationalpark Hainich. Im einzigen Urwald Deutschlands finden Sie ein großes Stück reinster Natur mit atemberaubenden Wäldern, völlig naturgemäß gewachsen und einer Landschaft zum Erleben, Erspüren und Ausstoben. Erkunden Sie den Nationalpark zu Fuß oder per Rad und lassen Sie dabei die Macht der Natur auf sich wirken.

 

Bild © Diana Schmidtbauer

Bild © Diana Schmidtbauer

Wo lässt sich noch unberührte Natur in ihrer Vielfalt an Pflanzen und Tieren erleben? Genau in der Mitte Deutschlands. Bis 494 Meter über dem Meeresspielgel am Südwestrand des Thüringer Beckens finden Sie auf einer Fläche von 7500 Hektar Fläche den. Davon sind fast 5000 Hektar völlig ungenutzte und reine Natur. Gegründet wurde der Nationalpark genau am 31.12.1997. Genau 14 Jahre später, am 25.06.2011 bekam er den Staus als Weltkulturerbe von der UNESCO verliehen.

 

Fast 5000 Hektar unberührte Laubwälder mit mächtigen Buchen. Ein Fleckchen Wildnis im Urwaldstil, welches frei von menschlichen Eingriffen, alles beherbergt, was typisch für mitteleuropäische Buchenwälder ist. Wer ganze leise und mit offenen Augen und Ohren durch den Hainich streift, wird es nicht nur summen, quaken oder zwitschern hören. Ringelnattern, Käfer und allerlei Getier fühlen sich hier wie im Paradies.

 

Bild © Diana Schmidtbauer

Bild © Diana Schmidtbauer

Zwischen den Baumwipfeln

Wer im Nationalpark unterwegs ist, wird sich einen Rundgang hoch oben zwischen den Baumkronen nicht entgehen lassen. Der Baumkronenpfad liegt in der Nähe der Thiemburg bzw. knapp 11 Kilometer von Bad Langensalza und ungefähr 25 Kilometer von Eisenach entfernt. Die begehbare und selbst mit einem Rollstuhl befahrbare Plattform befindet sich zwischen 10 Metern und 40 Metern Höhe. Keine Angst, die Höhe von 40 Metern bezieht sich auf die Aussichtsplattform. Selbst Personen mit Höhenangst ebenso wie gehandicapte Menschen dürfen dieses einmalige Erlebnis voll und ganz genießen.

 

Bild © Diana Schmidtbauer

Bild © Diana Schmidtbauer

Der Baumkronenpfad führt Sie auf einer Gesamtlänge von 530 Metern sicher durch den Kronenbereich der dortigen Baumvielfalt. Der Weg selbst ist barrierefrei und mit einem circa 1.50 Meter hohem und stabilen Geländer versehen. Die einzelnen Plattformen erreichen Sie entweder mit einem Fahrstuhl oder über eine Treppe. Informationstafeln geben übersichtlich die wichtigsten Daten über verschiedene Baumarten, ihrer Bewohner und den Kreislauf der Natur wieder. Am Eingang des Baumkronenpfades finden Sie übrigens eine 5,50 Meter starke Eiche mit mehereren Pflogringen. Diese stellen unterschiedlich dicke Bäume dar. Stattliche 1500 Jahre alt und mit einem Durchmesser von 10 Meter steht, der Erklärung nach, der dickste Riese in Mexiko.

 

Bild © Diana Schmidtbauer

Bild © Diana Schmidtbauer

 

Der Nationalpark Hainich bietet Ihen allerdings noch sehr viel mehr als ein Blick über den Baumkronen. Märchenhaftes finden Sie 3,5 Kilometer vom Baumkronenpfad entfernt am Feensteig. Lassen Sie sich auf märchenhafte Weise von der Schönheit der Natur einfangen und begeben sich auf dem 2,5 Kilometer langen Pfad der Feen, Hexen und Waldgeister. Sie werden erstaunt sein, was Mutter Natur zu bieten hat.

In Niederdorla, Deutschlands Mittelpunkt werden Sie besonders im Hochsommer nicht nur Zeugen des bekannten Opfermoores, sondern bei entsprechend feuchtwarmer Witterung selbst zum Opfer. Mücken sind hier die Vampire des Moorgebietes. Aber lassen Sie sich nicht davon abhalten der Kultstätte einen Besuch abzustatten. Liebhaber von Wildkatzen sind im Wildkatzendorf gern gesehene Gäste. Planen Sie diesen Besuch erst in den Abendstunden, da es gerade im Sommer selbst den Katzen zu warm ist.

 

Bild © Diana Schmidtbauer

Bild © Diana Schmidtbauer